Erfolg eines Familienunternehmen ermöglicht soziales und kulturelles Engagement über Generationen

Gestern hatte ich die Gelegenheit in Salzburg die aktuelle Fotoausstellung aus der Sammlung SpallART zu sehen und mich dabei mit der Gastgeberin Andra Spallart persönlich auszutauschen.

Andra Spallart fördert aus sozialer Verantwortung, über Ihre Andra Privatstiftung, integrative Projekte im Bereich der Ausbildung und Erziehung für Kinder und Jugendliche in Österreich. 

Und Frau Spallart besitzt eine der größten privaten Sammlung für Fotografie in Österreich. Seit mehreren Jahrzehnten trägt sie Schätze aus 170 Jahren Fotografie zusammen. Das Fundament der Sammlung besteht aus Werken der klassischen europäischen und amerikanischen Fotografie mit Werken von Ansel Adams, Walker Evans, Lee Friedlander, Karl Blossfeldt, Saul Leiter, Josef Sudek u.v.a.

Ihre Sammlungstätigkeit reicht bis zur Gegenwartsfotografie. Über 600 Fotokünstler:innen sind ihrer Sammlung vertreten. Viele von Ihnen hat Andra Spallart durch Ankäufe unterstützt und ermutigt weiter zu arbeiten. Von einigen Fotograf:innen besitzt sie mehr als 200 Arbeiten.

Wer die Sammlung sieht, die in einer Lagerhalle im Süden von Salzburg untergebracht ist, und die Gelegenheit hat, mit der Sammlerin ins Gespräch zu kommen, kann nicht anders, als von der direkten und unprätentiösen Art von Andra Spallart beeindruckt zu sein.

Die Ausstellung „Verzweigt. Bäume in Fotografien der Sammlung SpallArt“ ist noch bis 5. Oktober 2024 im Depot der Sammlung SpallArt in Salzburg zu sehen.

In meiner Tätigkeit als Berater und Coach für Familienunternehmen lerne ich immer wieder, wie vielfältig soziales und kulturelles Engagement von Unternehmerfamilien über Generationen sein kann. Vieles davon, wird nicht öffentlich sichtbar. Das beginnt bei der unbürokratischen Unterstützung von Mitarbeiter:innen und deren Familien, die oft weit über eine gesetzliche Verpflichtung hinausgeht. Aus erfolgreichen Familienunternehmen geht oft in der Öffentlichkeit sichtbares, institutionalisiertes soziales und kulturelles Engagement hervor.

In einer Lagerhalle im Süden der Stadt Salzburg befindet sich eine der größten privaten Fotosammlungen Österreichs. Einmal pro Jahr wird dort eine Ausstellung zu bestimmten Themen zusammen gestellt. Während der Dauer der Ausstellung ist die Sammlung jeweils am ersten Samstag des Monats für 2 Stunden geöffnet.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top